Unser Start im Safariland

Unser Start im Safariland

Bei Markus geht es sofort so richtig los…Fernsehen, Presse, die jungen Geparden, bei jedem Anlass ist er mit der Kamera bewaffnet dabei. Wenn er keine Termine hat findet er seine eigenen Sujets. Den Park, die Tiere, er fährt auf Safari, und jeden Tag kann er viele tolle Bilder abliefern. Am Eröffnungstag kommt er kein Bisschen zur Ruhe, überall muss er sein, am liebsten gleichzeitig. Er hat mächtig Spass daran.

Bei mir geht es etwas ruhiger los. Erst mal noch 10 Tage frei, akklimatisieren für mich und die Hunde. Dann Marrakesch putzen, Deko machen, einräumen, und los geht’s. Die ersten zwei Tage habe ich noch Unterstützung, nachher bin ich allein. Es macht mir grossen Spass, ist manchmal etwas hektisch, manchmal ruhig, sehr abwechslungsreich und spannend.

Gleich neben dem Park gibt es auch eine Hundeschule. Hier melden wir uns an. Nach dem ersten Besuch beschliessen wir die Gelegenheit zu nutzen. Wenn wir schon 7 Monate hier sind machen wir noch ein paar Termine…

Schreibe einen Kommentar

vier + fünfzehn =