Normandie

Das Insel-Städtchen Le Mont St. Michel ist verwinkelt, verschachtelt, eng ineinander gebaut, treppauf und -ab. Bis zum Kloster, das auf dem Berggipfel thront und fast die halbe Insel einnimmt, sind es 262 Treppenstufen. Alles ist aus braunem Bruchstein gemauert, sehr eindrücklich. Avranches, Dragey, soweit man sehen kann nur Strand, Hauteville s/mer, hier sehen wir auch das Meer wieder dank Flut. Der Küstenstrasse folgen wir über Surtainville durch Pampa und terrassenähnlich angelegte Rinderweiden bis Anderville am Cap Hauge. Ausgedehnte Gemüsefelder säumen die Route, Karotten, Lauch, Kabis, Kohl. Nach Cherbourg gelangen wir an die östliche Landzungenspitze Barfleur. Hier stehen wir an schroffen Felsbrocken, an denen sich die Flut bricht. Dann fahren wir etwas landeinwärts nach Montebourgh, bevor wir die Utah-Beach besuchen, einen der Landestrände am 6. Juni 1944. Viele Gedenktafeln erinnern an den D-Day, Panzer, Flak und ein Landungsboot...bedrückend beeindruckend. Über Isigny s/mer gelangen wir zum deutschen Soldatenfriedhof La Cambe. Eine riesige Anlage, über 21'000 Gräber, aus der Infobroschüre: "Wenn man all diese Gräber sieht, kann man sich nur fragen, warum der Mensch noch nichts gelernt hat." Gleich daneben der Friedenspark mit rund 1200 Bäumen und diversen Gedenksteinen. Auch hier wird einem der Wahnsinn des Krieges…

Weiterlesen Normandie

Popcorn-Spiel

In der Normadie gibt es endlose Strände. Heute sind wir an einem solchen, er gehört uns allein. Es ist ziemlich windig, sodass wir mit den Hunden Popcorn spielen. Wir haben eine Tüte dabei, weder Salz noch Zucker ist dran. Nach dem Prinzip "fang" werfen wir ein Popcorn in die Luft. Dieses wird natürlich vom Wind sofort erfasst und verweht. Sage noch einer, Hunde können nicht dumm aus der Wäsche, resp. dem Fell schauen... #popcorn #hund #hundespiele #spiel #fang #hundbeschäftigen #auslasten #spass

Weiterlesen Popcorn-Spiel

auf in die Winterpause

Dass wir noch eine Saison anhängen ist schon ein Weilchen sicher. Fritz Wurms hat uns Arbeit ab Februar zugesagt. Erst mal fahren wir aber in die Schweiz, Oski muss zur MFK-Prüfung (TÜV). Südwärts geht es durch den Westerwald, Taunus, Scharzwald, Kaiserstuhl. Die Prüfung besteht Oski mit Bravour, und so fahren wir nach Matzingen zu Regula. Freudig werden wir von ihr und Thierry begrüsst, richten uns auf "unserem" Stellplatz ein und feiern Wiedersehen. 3 Wochen später geht es los Richtung Normandie. Hirtzbach im Elsass, Vogesen, Col de St. Marie, Lunéville, Paris umfahren wir wieder grossräumig. Durch die Weiten der Champagne gelangen wir nach Sézanne, Brézolles mit seinen mächtigen Bäumen voller Misteln, St Hillaire und schliesslich Le Mont St. Michel. #schweiz #westerwald #taunus #schwarzwald #matzingen #normandie #hirtzbach #champagne #sezanne #lemontsaintmichel #saintmichel #stmichel

Weiterlesen auf in die Winterpause
Anlässe im Safariland
#safarilandstukenbrock #freizeitparkinfos #tiere #animals #fotografie #nikon #nikondaily #nikonswitzerland #nikongermany #natur #landschaft #landscape #hunde #dogs

Anlässe im Safariland

Diverse "Spezialtage" runden die Saison ab. Es beginnt Anfang Juni mit dem "Woolworth-Tag", ermässigte Eintritte, Werbestände, Gratis-Slush. Der Slush lässt alle Stände an ihre Grenzen kommen, auch Marrakesch. Aber es war ganz schön was los und das war toll. Auch Markus war voll ausgelastet. Mitte Juni folgt der "Dogs-Day", Gratiseintritt für alle mit Hund (normalerweise dürfen die Hunde gratis rein), viele externe Verkaufsstände, Vorführung der Johanniter mit Rettungshunden und eine weitere Darbietung mit Hütehunden. Markus muss heute Akku und Speicherkarte laden, bzw. leeren. Dank seiner Bilder sehe ich auch, was da abgegangen ist. Das haben wir in Marrakesch am Affenzug gar nicht so richtig mitbekommen. "Bike and Rock" folgt Ende Juni. Viele, viele schöne Autos und Motorräder. Oldtimer, Amischlitten, Chopper, ein buntes Durcheinander sehenswerter Strassenschönheiten. Dazu sind in paar heisse Rockbands da, die für die richtige Stimmung sorgen. Vor Feierabend findet die Parade statt, die leider nicht bis Marrakesch kommt. Auch diesen Anlass habe ich dank Markus' Fotos bewundern können. Ende Juli gibt es das "Drehorgelfest". Von Einzelmusikanten bis zu ganzen Gruppen ist alles vorhanden. Antike und moderne Drehorgeln wetteifern miteinander. Natürlich tragen die "Orgeldreher" entsprechend ihrer Instrumenten passende Kleidung. Ein buntes, illustres Völkchen.…

Weiterlesen Anlässe im Safariland

Mutti-Arrest

Es kommt sehr selten vor, aber es passiert. Und wenn es passiert, ist es meist ein Versehen. Heute jedenfalls ist ein junger Berberaffe mit dem Zug aus dem Gehege gekommen. Trotz doppelter Sicherung schaffen es die Tiere manchmal, eine Abteiltür zu öffnen. In ebendiesem sitzt jetzt der kleine Kerl und schreit jämmerlich. Im Gehege ist ebenso ein Aufstand, die ganze "Familie" macht Radau am Wassergraben. Natürlich fahren die Kollegen sofort wieder los und entlassen den Ausbrecher in sein Zuhause. Am Nachmittag kommen keine jungen Affen an den Zug, um sich Popcorn zu holen, die Erwachsenen lassen sie nicht. Den Rest des Tages gilt "Mutti-Arrest". Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo. #berber #affe #berberaffe #affenzug #familie #sozial #flucht 

Weiterlesen Mutti-Arrest
zur rechten Zeit am rechten Ort
#safarilandstukenbrock #freizeitparkinfos #tiere #animals #fotografie #nikon #nikondaily #nikonswitzerland #nikongermany #natur #landschaft #landscape

zur rechten Zeit am rechten Ort

Safari zu den Watussi Rindern Markus geht auf Safari. Das macht er ab und zu, wenn nichts Dringliches ansteht, damit Fritz auch von "draussen" tolle Fotos kriegt. Ausserdem gibt es immer was zu sehen da. Nachwuchs bei den Watussi's Wie heute, wo er ein neugeborenes Watussi entdeckt. Das Kalb ist ungefähr eine halbe Stunde vorher zur Welt gekommen. Markus fährt so nahe wie möglich ran ohne jedoch die Mutter und das Kalb zu bedrängen. Er schiesst ein paar ganz tolle Fotos bevor die Herde ihm unmissverständlich zu verstehen gibt, dass es reicht. #watussi #watussirind #watussikalb #kalb #neugeboren #afrika #ostafrika #heilig 

Weiterlesen zur rechten Zeit am rechten Ort
Leben im Safariland
Erstaunlich wie sicher sich diese Berberaffen auf einem Dach bewegen

Leben im Safariland

Auch hier gibt es ihn, den Alltag Zu seinem Foto- und Minijob kriegt Markus noch die Kamera der Wasserbahn. Es funktioniert eigentlich alles...ausser es tut's nicht...das Problem liegt immer an der Software, die hat jedoch verschiedene Macken. So ist jeder Einsatz an der Wasserbahn voller Überraschungen. Marrakesch läuft gut, nach kurzer Zeit habe ich die Arbeit und die Bestellungen im Griff. Richtig langweilig wird es auch nie. Wenn nichts los ist gibt es meist was zum Putzen, oder ich schaue den Berber-Affen zu. Die Station vom Affenzug, der durch das Gehege fährt, ist gleich neben Marrakesch. Markus kauft sich eine neue Kamera, eine Nikon D500, Profiformat. Der Chef kriegt noch tollere Fotos, beordert Markus ins Büro und steckt ihm einen Umschlag zu..."Zustupf" an die Kamera! Überhaupt ist das Arbeitsverhältnis hier sehr gut. Alle sind nett, schätzen unsere Arbeit und es wird auch mal gesagt, wenn man was gut macht. Es wird nicht alles als selbstverständlich angesehen. Wir beide lieben unsere Jobs und haben Freude daran. In der Vorsaison ist jeweils Montag und Dienstag geschlossen. Da habe ich frei, Markus nicht immer. Wenn es "hohen Besuch" gibt oder sonst was ansteht, muss er fotografieren. Das…

Weiterlesen Leben im Safariland

Schinkenstrauch

Oh ja, es gibt sie, die Sträucher, an denen Schinken wächst. Wenn Herrchen und Frauchen die Tranchen in feinen Streifen an die Äste pinnen... Ein lustiges Spiel, zwei lustige Hunde. Kira, die Labrador-Dampfwalze, die den Schinken einfach vom Strauch schüttelt gegen Wusel, den Vorsichtigen, der sanft und ruhig die Streifen erntet. Ich glaube, die Hunde haben sich genauso amüsiert wie wir. #schinken #schinkenbusch #hund #hunde #beschäftigen #spiel 

Weiterlesen Schinkenstrauch

ich gehe auf Safari

Heute haben wir unseren freien Tag. Was Markus schon öfter gesehen hat ist für mich Premiere: Wir schnappen uns ein Parkauto und fahren auf Safari! Erst geht es durch das Löwengehege. Ganz nah sind die Raubkatzen, man könnte sie beinahe anfassen. Sie lassen sich von den Autos nicht stören, liegen herum, schmusen und gehen ihrer Wege. Danach geht es durch das Tigergehege, hier wird es schwieriger eine Katze zu sehen. Tiger sind Einzelgänger, mit etwas Glück sieht man aber auch hier einen rumliegen oder die Strasse queren.Zum Schluss kommt die Steppe. Hier tummeln sich Zebras, Kamele, Antilopen, Watussis, Emus und Giraffen.Eine abolute Sehenswürdigkeit, spannend, faszinierend, einfach nur empfehlenswert.

Weiterlesen ich gehe auf Safari

Das beste für Fotografen

Was kann einem Fotografen bessers passieren, als einen riesen Garten mit viel Natur, Menschen und Tieren zur Verfügung zu haben.Wir geniessen jeden Tag hier. Mit der Kamera unterwegs auf der Suche nach den besonderen Momenten

Weiterlesen Das beste für Fotografen