Der rasende Roland – und die Suche nach ihm

der rasende roland

Nationalpark Jasmund

In Hagen gibt es direkt am Nationalpark Jasmund einen grossen Parkplatz, den man mit Wohnmobil nutzen kann. Die gut 3 km lange Wanderung bis zum Kaiserstuhl führt durch herrlich naturbelassenen Wald. Schneegestöber begleitet uns und verwandelt die Gegend in eine mystisch anmutende Märchenlandschaft. Von Victoria-Sicht hat man einen wunderbaren Blick auf die Kreidefelsen.

Sassnitz - Für uns seltsam: Schnee am Strand an der Ostsee

Am nächsten Tag stellen wir in Sassnitz am Hafen ab. Der Steg bis zum Leuchtturm ist 1,5 km lang. Das ganze noch immer bei Schneegestöber mutet uns komisch an. Auch die Piratenschlucht ist weiss überzuckert…hier an der Ostsee Schnee…für uns war das nicht ganz vorstellbar. Nichtsdestotrotz ist der Strand hier genial. Übersät von Hühnergöttern aller Grössen und Formen. Ein Paradies für mich. Begrenzt wird der Strand von steil abfallenden Kreidefelsen.

Feuerstein Felder bei Neu Mukran

Auch die nächste Station Neu Mukran hat es in sich. Durch einen regelrechten Märchenwald geht es zu den Feuersteinfeldern. Durch Springfluten “hergezauberte” Steinfelder, wieder endlos Hühnergötter, diesmal auch in farblichen Variationen. Diese Felder werden von riesigen Bäumen begrenzt, deren Stämme sich kurz über dem Boden teilen, sich winden und biegen und einander regelrecht “umarmen”.

Der rasende Roland

Und dann war da noch der “Rasende Roland“. Die legendäre Rügen-Dampfeisenbahn, die seit 1895 mit 30 kmh den Ostseebädern entlang fährt. Es braucht ein paar Anläufe bis wir ihn erwischen, aber in Putbus klappt’s doch noch. Markus’ Herz hüpft vor Freude, den zischenden, rauchenden Roland vor der Linse zu haben.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

five × 3 =

Scroll to Top