Mutti-Arrest

Mutti-Arrest

Es kommt sehr selten vor, aber es passiert. Und wenn es passiert, ist es meist ein Versehen.

Heute jedenfalls ist ein junger Berberaffe mit dem Zug aus dem Gehege gekommen. Trotz doppelter Sicherung schaffen es die Tiere manchmal, eine Abteiltür zu öffnen. In ebendiesem sitzt jetzt der kleine Kerl und schreit jämmerlich. Im Gehege ist ebenso ein Aufstand, die ganze „Familie“ macht Radau am Wassergraben. Natürlich fahren die Kollegen sofort wieder los und entlassen den Ausbrecher in sein Zuhause.

Am Nachmittag kommen keine jungen Affen an den Zug, um sich Popcorn zu holen, die Erwachsenen lassen sie nicht. Den Rest des Tages gilt „Mutti-Arrest„.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Schreibe einen Kommentar

zwölf + 2 =