Privatleben Im Circus Gibt Es Sehr, Sehr Wenig

Privatleben im Circus

privatleben im circus

Freitage im Circus

Jeweils am Samstag haben wir frei. Diese Tage nutzen wir, gehen raus, arbeiten mit Bondage. In St.Gallen nehmen wir 3 mal 1 Stunde bei einer Hundetrainerin.

Freiräume schaffen

Es gibt immer was Neues zu sehen. Verschiedene Umgebungen auskundschaften, die jeweiligen Sehenswürdigkeiten bestaunen, oder einfach den Kopf auslüften und die Seele baumeln lassen.

Freiräume zu schaffen, ist allerdings auch ein Privileg das wir haben. „Normale“ Mitarbeiter, können dies nicht. Entweder sind sie immer am arbeiten, oder sie sind von der strengen Arbeit ganz einfach zu müde.

Privatleben im Circus

 

Innerhalb vom Circus gibt es nicht viel Privatleben. Meist steht man eng aufeinander und jeder kriegt von jedem alles mit. Wer geht wann wohin, mit wem, warum…und viele Mitglieder der „Circusfamilie“ wissen mehr über dich als du selber.

Man muss sich schon ein bisschen distanzieren können, oder es ist einem einfach egal.

Aber nichts desto trotz, die Erfahrungen die wir im Circus gemacht haben, die Menschen denen wir begegnet sind, möchten wir nicht missen.

Gefällt Dir auch

Kostenlose Email Updates
Wir respektieren Ihre Privatspähre