Bernburg

Saale

Nahe Waldstein ist die Quelle der Saale. Diese schauen wir uns an, folgen dem Gewässer. Über die Förlitz Talsperre gelangen wir nach Joditz, weiter nach Saalburg am Beilochstausee und machen schliesslich Halt in Saalfeld an den Feengrotten. Weiter nach Rudolstadt, Uhlstädt, wo wir wieder 2 Tage bleiben. Es ist so heiss, dass wir an Schattenplätzen am Wasser gerne länger stehen. Und die Saale läuft uns ja nicht davon…ausserdem ist die Landschaft hier wirklich herrlich.

Und wir erfahren vom „grünen Band„, der ehemaligen Sperrzone. Durch die unregelmässigen Rodungen konnten sich Pflanzen- und Tierarten ungehemmt entwickeln. Man sagt hier auch „Todesstreifen = Lebenslinie“…

Der Saale entlang folgen Jena, Stendorf, Naumburg, Merseburg. Kurz vor Merseburg die Schleusenruine. Hier sollte ab 1933 ein Saale-Elster-Kanal gebaut werden, infolge des Krieges wurde er jedoch nie vollendet. Bis heute fehlen 7.55 km, eindrücklich.

Halle, Brechwitz, Bernburg, wo wir neben Circus Henry übernachten, und dann Barby. Hier endet auch diese Jagd, die Saale fliesst in die Elbe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × vier =