…bin dann mal weg…

Bei uns Berberaffen ist es üblich, dass die "alten Herren" das Babysitten übernehmen. Schon ein paar Wochen nach der Geburt kommen wir in deren Obhut.Heute ist Opa dran mit dem Hütedienst. Eigentlich ist er ja ganz nett, aber den ganzen Tag reiten ist auch nicht lustig. Jetzt habe ich schon vorwärts und rückwärts geübt. Doch halt, was steigt mir da für ein Duft in die Nase? Verlockend...Absprung geschafft und jetzt schnell weg. Über Stock und Stein, immer dem Duft nach, nicht aufgeben, auch wenn es anstrengend ist. Ja, es war die Mühe wert. Eine süsse, saftige Aprikose ist meine Belohnung. So gut gestärkt schaue ich doch gleich noch bei meinen Kumpels vorbei. Das bedeutet noch mehr Anstrengung, aber auch das erklimmen der Felsen habe ich schon öfter geübt. Hey, da seid ihr ja, lasst uns spielen. Mit meinen Altersgenossen zusammen ist immer was los. Doch herrje, Opa hat mich wohl vermisst. Schon ist er heran und aus ist mit Party. Das gibt Schimpfe, ich finde es hat sich trotzdem gelohnt auszubüchsen.  Und okay, eigentlich ist es ja auch ganz schön, wenn Opa mich abholt. Ein bisschen müde bin ich jetzt schon und so kann…

Weiterlesen …bin dann mal weg…

Safariland 1. Versuch

In Aachen planen wir die Route bis Stukenbrock. Zeit haben wir genug, erst in 3 Wochen sollen wir anfangen. Und dann kommt mal wieder alles anders, wir werden in der Schweiz gebraucht. Also fahren wir schnurstracks hin. Nachher bleiben uns noch 10 Tage für die knapp 700 km. Trotzdem nehmen wir noch ein paar Sachen mit wie z.B. die Fotografen-Plattform am Flughafen Frankfurt, Dillenburg und den "Honselweg". Am Morgen vor unserer Rückkehr ins Safariland kriegen wir einen Anruf: Fritz Wurms ist gestorben...nach langem Trödeln fahren wir abends dann hin, richten uns ein. Natürlich ist jetzt nicht die Zeit, um Stress mit der Arbeit zu machen. Wir warten eine gute Woche ab, bevor wir beim Enkel, der übernommen hat, vorsprechen. Arbeit ist nicht, Markus bekommt immerhin die Aufgabe, die laufenden Bauarbeiten fotografisch zu dokumentieren. Ich bekomme meinen Vertrag für Marrakesch ab April. So kommt es uns fast gelegen, dass wir noch einmal in die Schweiz müssen. Es bleibt etwas mehr als ein Monat bis zum Beginn der Saison. #aachen #safariland #stukenbrock #fritzwurms #schweiz #frankfurt #flughafenfrankfurt #frankfurtammain

Weiterlesen Safariland 1. Versuch
Anlässe im Safariland
#safarilandstukenbrock #freizeitparkinfos #tiere #animals #fotografie #nikon #nikondaily #nikonswitzerland #nikongermany #natur #landschaft #landscape #hunde #dogs

Anlässe im Safariland

Diverse "Spezialtage" runden die Saison ab. Es beginnt Anfang Juni mit dem "Woolworth-Tag", ermässigte Eintritte, Werbestände, Gratis-Slush. Der Slush lässt alle Stände an ihre Grenzen kommen, auch Marrakesch. Aber es war ganz schön was los und das war toll. Auch Markus war voll ausgelastet. Mitte Juni folgt der "Dogs-Day", Gratiseintritt für alle mit Hund (normalerweise dürfen die Hunde gratis rein), viele externe Verkaufsstände, Vorführung der Johanniter mit Rettungshunden und eine weitere Darbietung mit Hütehunden. Markus muss heute Akku und Speicherkarte laden, bzw. leeren. Dank seiner Bilder sehe ich auch, was da abgegangen ist. Das haben wir in Marrakesch am Affenzug gar nicht so richtig mitbekommen. "Bike and Rock" folgt Ende Juni. Viele, viele schöne Autos und Motorräder. Oldtimer, Amischlitten, Chopper, ein buntes Durcheinander sehenswerter Strassenschönheiten. Dazu sind in paar heisse Rockbands da, die für die richtige Stimmung sorgen. Vor Feierabend findet die Parade statt, die leider nicht bis Marrakesch kommt. Auch diesen Anlass habe ich dank Markus' Fotos bewundern können. Ende Juli gibt es das "Drehorgelfest". Von Einzelmusikanten bis zu ganzen Gruppen ist alles vorhanden. Antike und moderne Drehorgeln wetteifern miteinander. Natürlich tragen die "Orgeldreher" entsprechend ihrer Instrumenten passende Kleidung. Ein buntes, illustres Völkchen.…

Weiterlesen Anlässe im Safariland
Besuch mit Folgen
Stukenbrock

Besuch mit Folgen

Schon mal hier, besuchen wir eine letztjährige Circuskollegin, die jetzt im Safariland Stukenbrock arbeitet. Der Park ist eine Mischung aus Safari und Freizeitpark, noch geschlossen, aber wir dürfen rein und sie führt uns rum. Schön hier... Markus macht natürlich Fotos. Die schickt er Abends zum Safariland. Der Chef ist begeistert. Diesen Fotograf will er haben. So kommt es, dass wir uns ein paar Tage später in seinem Büro wiederfinden. Fritz Wurms, der Chef, bietet Markus eine Stelle an. Da keine Fotografenstelle vorgesehen ist, kriegt er nebenbei einen Minijob. Morgens eine Stunde den Lieferanteneingang "bewachen" und Mittags zwei Stunden Ablösung bei den Fahrgeschäften. Aber hauptsächlich soll er Fotografieren! Mir bietet er einen Job in einem Verkaufsstand an, "Marrakesch", Souveniers, Getränke, Eis und Kaffee. Zu Überlegen gibt es da nicht viel, wir nehmen an und schon geht es los. Pressetermine für Markus, Fotos, Fotos, Fotos...er ist in seinem Element! #safariland #stukenbrock #safarilandstukenbrock #nrw #westfalen #nordrheinwestfalen #deutschland #norddeutschland #vergnügungspark #freizeit #freizeitpark #fritzwurms

Weiterlesen Besuch mit Folgen