Woher der Schnemann kommt

Woher der Schnemann kommt

Eine Frage die alle beschäftigt - Woher kommt der Schneemann?

Viele werden jetzt sagen: ist doch klar, Schneemänner werden von Kindern gebaut und manchmal mithilfe ihrer Eltern. Mit klammen Fingern formen sie kleine und grössere Schneekugeln zu diesen eiskalten Gestalten.

Doch weit gefehlt, was Menschenhände erschaffen, sind nur unvollkommene Skulpturen, kalte Zeichen des Winters und von Anbeginn zur Vergänglichkeit verdammt.

Der Ursprung des Schneemanns liegt in den weiten des Universums

An den uns bekannten Gestirnen – Mond, Venus, Mars und Sonne – vorbei, bis in jene abgelegenen Regionen des Universums, da beginnt das Reich der Schneemänner. Was ja auch wirklich jedem einleuchten sollte, ist es doch in diesen Regionen so bitter kalt, dass ein Schneemann Millionen von Jahren unbeschadet verbringen kann.

Die Reise des Schneemannes zu uns

In den ersten Tagen des Herbstes, beginnt die Reise des Schneemannes zur Erde. Es ist eine abenteuerliche Reise, müssen doch die Schneemänner sehr vorsichtig sein. Es gilt wärmere Planeten und die Glut der Sonnen weiträumig zu umfliegen.

Doch aus alten Überlieferungen und Erzählungen, wissen unsere Schneemänner, welche Routen am ungefährlichsten sind. Ob es bei ihrer Reise schon zu Unfällen gekommen ist, weiss man nicht so genau – aber es gibt Gerüchte, wonach sich Unglückliche Schnemänner in den Herbstlichen Nebeln und Tautropfen an Blättern zeigen.

Das grosse Ziel

Endlich ist das grosse Ziel – die Erde – erreich und jeder Schneemann sucht sich den schönsten Platz. Seine Aufgabe kennt er: ihm obliegt es auf der Erde den Winter einzuläuten und mit  den ersten Schneemännern kommt auch sogleich der erste Schnee.

Schreibe einen Kommentar